Ergebnisse der Umfrage »wbmonitor 2011: Weiterbildungsanbieter im demographischen Wandel«

Je nach demografischer Entwicklung der Region hat sich in den vergangenen Jahren die Weiterbildungsbeteiligung unterschiedlich verändert. Nur bei Älteren (50+ Jahre) sowie geringqualifizierten Arbeitslosen berichten die Anbieter bundesweit von deutlichen Zuwächsen an Teilnehmenden in der Weiterbildung.

 
In Hinblick auf das fortschreitende Alter der geburtenstarken Jahrgänge ab 1950 schätzen Weiterbildner demografieorientierte Angebote für Betriebe als Wachstumsmarkt ein. Bislang besitzen solche Angebote noch eine geringe Verbreitung.


Der wbmonitor Klimawert für alle Anbieter ist mit +22 gegenüber dem Vorjahr stabil. Während überwiegend betrieblich finanzierte Anbieter von einer hervorragenden Geschäftslage berichten, ist bei überwiegend durch Arbeitsagenturen finanzierten Anbietern das Geschäftsklima in den Negativbereich abgestürzt.


Diese und weitere Ergebnisse des wbmonitor zum diesjährigen Themenschwerpunkt „Weiterbildungsanbieter im demografischen Wandel“ sowie zur Stimmungslage in der Weiterbildungsbranche finden Sie in der unten aufgeführten PDF-Datei. Den Fragebogen, die Grundauszählung der Erhebung sowie die einzelnen Abbildungen des Ergebnisberichts im PDF-Format können Sie unter (http://www.bibb.de/de/2304.php) abrufen.

PDF-Download der Umfrage-Ergebnisse
Ergebnisse_20120207.pdf

Um die Ergebnisse auf Ihren Rechner zu speichern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Link und wählen »Ziel speichern unter ...«.

Zurück
wbmonitor 2019 "Digitalisierung" - Ergebnisse veröffentlicht! 

Der Ergebnisbericht kann hier abgerufen werden. Die Pressemitteilung des BIBB finden Sie hier.

wbmonitor 2018: Wie kommt die Wissenschaft in die Praxis? 

Die Ergebnisse der Umfrage können hier abgerufen werden.

wbmonitor 2017: Qualitätsmanagementsysteme in der Weiterbildung 

Die Ergebnisse der Umfrage können hier abgerufen werden.

wbmonitor 2016: Kulturelle Vielfalt 

Die Ergebnisse der Umfrage können hier abgerufen werden.